Entdecken

Tiertafel Werne: Unterstützung für Haustiere

Unterstützung für Haustiere: Tiertafel Werne

Futter für einen 32-jährigen Papagei oder eine Katze, ein Haus für Meerschweinchen oder eine Leine für den Lieblingshund – das alles können Bedürftige in der Tiertafel Werne gegen eine geringe Gebühr bekommen. Die Tiertafel existiert schon anderthalb Jahre in einer Kleinstadt zwischen Münster und Dortmund und seit Anfang an macht dort auch Andrea mit. Wir von Hier sprach mit der Vorstandsvorsitzenden des Vereins über ihre ehrenamtliche Tätigkeit und die große Hilfsbereitschaft in der Nachbarschaft Werne.

Ehrenamtliches Engagement bei der Tiertafel

„Ich habe in der Zeitung gelesen, dass die Tiertafel gegründet wurde, und dann habe ich mir einfach gedacht: Meine Kinder sind groß, ich mag Menschen, ich mag Tiere…“, erzählt Andrea, die selbst zwei Katzen und ein Pferd hat. 2017 hat sie als Helferin bei der Tiertafel angefangen und ist nun seit Februar dieses Jahres auch im Vorstand aktiv.

Bei Tiertafel Werne e.V. helfen alle Mitglieder ehrenamtlich mit und so wie sie Zeit und Lust haben. Es gibt viel zu tun und die Arbeit umfasst sowohl die Aushilfe bei den Ausgaben als auch Aktionen eher im Hintergrund, wie Spendenboxen leeren oder Sachspenden entgegennehmen.

Sammelboxen für Spenden in der Stadt.

Einmal im Monat können alle Bedürftige mit Nachweisen wie Wohngeld, Hartz IV oder Grundsicherung Futter für ihre Haustiere bekommen. Die einzige Bedingung ist dabei – das Haustier soll, noch bevor der Bedarf an Unterstützung entstanden ist, da gewesen sein. „Wir unterstützen keine neue Anschaffung der Tiere“, sagt Andrea. Denn das Hauptanliegen ist vor allem, diejenigen Nachbar*innen zu unterstützen, die nicht auf ihre Haustiere verzichten wollen, aber in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind.

„Tiere sind oft soziale Kontakte, Anknüpfungspunkte. Nicht nur weil jemand in Armut fällt, soll er sein Tier abgeben müssen. Über die Hälfte unserer Bedürftigen sind Grundsicherungsempfänger, auch ehemalige Züchter sind dabei. Warum sollen diese Menschen auf ihre Tiere verzichten, die sie lebenslang bei sich hatten und lieben?“, so Andrea.

„Tiere sind oft soziale Kontakte“.

Futterspenden für Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen

Zur Tiertafel kommen Menschen mit Katzen, Hunden, Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten, Fischen oder Vögeln; Schlangen sind allerdings nicht dabei. Bei der Ausgabe ist leider kein gefrorenes Futter erlaubt. 😉

Futterspenden für die Tiertafel.

Die Spenden bekommt die Tiertafel über Sammelstellen und Boxen in der Stadt, aber auch direkt von solchen Unterstützern wie Fressnapf Werne oder Kaufnett Werne. Nicht nur Futter, sondern auch Sachspenden wie Körbe, Leinen, Fressnäpfe, Halsbänder oder sogar Häuser für Meerschweinchen sind häufig dabei. „Es kommen immer wieder Anrufe, ob man was vorbeibringen darf…“, erzählt uns Andrea.

Tiertafel in Werne und der Umgebung

Der Verein selbst hat allerdings noch keinen Raum. Einmal im Jahr trifft man sich im Lokal „Im Grünen Winkel“ und jeden Monat beim Kassenprüfer im Büro. Auch in Hamm oder in Lüdinghausen gibt es Tiertafeln, eine größere Tiertafel befindet sich in Dortmund.

Allerdings noch viel zu wenig für die Region, denn so einen Verein anzufangen ist auf jeden Fall aufwendig. „Die bürokratischen Hürden sind sehr hoch. Es ist sehr viel Büroarbeit, die im Hintergrund gemacht werden muss. Man macht das häufig zuhause zwischendurch. Auch das Futter muss regelmäßig auf das Ablaufdatum geprüft werden“, teilte uns Andrea mit.

Auch Sachspenden wie dieser Katzen-/Hundebox kommen bei der Tiertafel an.

10-15 Menschen aus Werne und der Umgebung kommen regelmäßig zu den Ausgaben vorbei. „Entweder sind das vorwiegend Junge oder Ältere Menschen, dazwischen fehlt zur Zeit einfach eine Altersgruppe“, sagt Andrea. Zu den Ausgaben wird Kaffee und Kuchen zubereitet, damit einem die Wartezeit nicht so lang vorkommt. Es ist immer schön und lustig, es wird gelacht und erzählt. „Letztes Mal hatten wir Sturm und Regen, und trotzdem hatte keiner schlechte Laune“, so die Ehrenamtliche bei der Tiertafel.

Tiertafel Werne unterstützen

Der Verein macht auf seine Initiative mit Flyern und Spendendosen aufmerksam, demnächst sind auch Promotionsstände geplant. Über die Website und Facebook kann man sich über aktuelle Ausgabetermine informieren, auch Instagram ist aktuell in Arbeit. Außerdem gibt es noch die Kooperation mit Foodsharing und jedes Jahr Geschenktüten für Vierbeiner im Zuge einer Weihnachtsessen-Aktion.

„Werne ist eine schöne kleine Stadt, wo Leute zusammenhalten“, erzählt Andrea. „Das sehen wir alleine an Spenden. Sie reichen aus. Leute unterstützen den Verein und finden unser Hauptanliegen toll“.

Auch ihr könnt Tiertafel Werne e.V. mit einem 18 Euro Mitgliedschaftsbeitrag im Jahr oder über Spenden (sowohl direkt vor Ort, als auch online über PayPal, Amazone Smile und We can Help) unterstützen. Aber vor allem Weitererzählen und Mitmachen zählt!

Unterstütze lokale Projekte aus deiner Nachbarschaft.

Alle Bilder © Tiertafel Werne e.V.