Tipps

7 Jahresvorsätze für gute Nachbarschaft

Das Jahr hat gerade angefangen, du hast aber wahrscheinlich schon genug von solchen Jahresvorsätzen wie „Mehr Sport machen“, „Gesund essen“ und „Weniger Kaffee trinken“. So geht es allerdings nicht nur dir, am 17. Januar findet sogar der offizielle „Wirf-Deine-Jahresvorsätze-über-Board-Tag“ statt. Auch wenn es so ist, möchten wir dir unsere 7 Jahresvorsätze für gute Nachbarschaft ans Herz legen. Sie sind nicht so schwer einzuhalten, besonders wenn du über das Nachbarschaftsnetzwerk Wir von Hier bereits gut vernetzt bist. 😉

1. Nur gute Musik hören

Musik aus der Nachbarschaft auf dem Einfach.Hiersein Konzert © Wir von Hier

Nur gute Musik hören?! Was heißt denn „gute Musik“? Da gehen ja die Vorlieben für bestimmte Musikgenres häufig auseinander. Manchmal hat man aber Glück und der*die Nachbar*in mag die gleiche Musik wie du. In diesem Fall kannst du Musik auch ruhig mal etwas lauter machen. 😉 Aber ohne vorher zu wissen, wie ein bestimmtes Musikgenre bei deinen Nachbar*innen ankommt, empfehlen wir dir, mit der Lautstärke nicht zu experimentieren.

Ob deine Nachbarinnen und Nachbarn auf Gangster Rap, Sonaten von Beethoven oder australische Singer Songwriter stehen, kannst du am einfachsten auf Wir von Hier herausfinden. Einfach mal in der Runde fragen, was für Musik deine Nachbar*innen hören. Hast du genug Gleichgesinnte gefunden, kannst du auch gleich eine Gruppe im Nachbarschaftsnetzwerk gründen. Falls du selbst gern Musik in einer Band spielst, kannst du außerdem ein Einfach.Hiersein Konzert mit unserer Unterstützung initiieren.

Finde Musikbegeisterte aus deiner Umgebung auf Wir von Hier.

2. Nachbarn auf einen Kuchen einladen

Lust auf den Kaffeeklatsch mit Nachbar*innen? © Wir von Hier

Wie nostalgisch wird man bloß, wenn man über einen Kaffeeklatsch in der Nachbarschaft nachdenkt… 🙂 Hast du schon mal deine Nachbar*innen auf einen Kuchen eingeladen? Nein? Dann hol das doch am besten gleich nach, wenn du das nächste Mal einen Kucken backst. Dafür kannst du die Event-Funktion auf Wir von Hier nutzen. Falls du nicht so viel Zeit fürs Treffen hast, kannst du auch auf Wir von Hier rumfragen, ob jemand Lust auf ein Stück Kuchen hat. Eine nette Geste kommt ganz bestimmt gut an und führt sicherlich neue Bekanntschaften.

3. Blumenbeet anlegen

Ein Blumenbeet in deiner Straße anlegen. © Wir von Hier

Wenn der Winter vorbei ist, wollen wir alle mehr Grün in der Umgebung sehen. Und wenn was Schönes gleich vor dem Hauseingang ist, freut man sich umso mehr. Schau dich mal in deiner Nachbarschaft um und informiere dich, ob es die Möglichkeit gibt, zum Beispiel ein Blumenbeet in deiner Straße oder im Haushof anzulegen.

Starte ein Lokales Projekt auf Wir von Hier und gewinne Unterstützung von deinen Nachbar*innen. Denn ein Blumenbeet alleine anzulegen, macht nicht so viel Spaß. 🙂 Ist es soweit, vergiss nicht, mit deinen Nachbar*innen abzustimmen, von wem und wann die Blumen gegossen werden. Setz‘ deine Idee um und mach deine Nachbar*innen auf die Initiative aufmerksam.

4. Einen Stammtisch gründen

Ein Event für deinen Stammtisch auf Wir von Hier erstellen. © Wir von Hier

Regelmäßige Treffen für deine Umgebung tun gut und helfen dir, neue Kontakte in der Nachbarschaft zu knüpfen. Ein Stammtisch kann zu unterschiedlichen Themen stattfinden, die deinen und den Interessen deiner Nachbar*innen entsprechen. Probiere zum Beispiel mal einen Tandem-Stammtisch in deiner Nachbarschaft zu organisieren, wenn du eine neue Sprache lernen willst. Auch eine Leserunde oder ein Treffen für junge Familien wären ebenso gute Ideen für thematische Stammtische. Hast du einen Vorschlag? Dann bestell‘ das Wir von Hier Stammtisch-Set unter www.wirvonhier.de/stammtisch und folge unserer Anleitung! Bei Fragen und Idee-Findung unterstützt dich unser Support per Mail.

Erstelle ein Event für deinen Stammtisch auf Wir von Hier.

5. Einfach Danke sagen

Einfach „Danke“ sagen. © Wir von Hier

Wie schwer ist es, einfach Danke zu sagen? In deiner Nachbarschaft findet sich sicherlich so ein*e Nachbar*in, der oder die die ganze Zeit Pakete für dich annimmt. Wie wäre es mit einem kleinen Dankeschön? Wenn du nächstes Mal dein Paket bei Nachbar*innen abholst, bring einfach mal selbst gebackene Kekse, Tee, Süßigkeiten oder eine Kleinigkeit für mehr Gemütlichkeit zuhause vorbei. Ein Lächeln können wir dir garantieren. 🙂

6. Mehr Schönheit ins Haus bringen

Eine schöne Deko für deinen Hausflur. © Wir von Hier

Beim schnellen Vorbeigehen aus der Wohnung in die Wohnung, fällt es besonders in großen Miethäusern auf: Der Hausflur könnte doch etwas schöner aussehen! Auf den weißen Wänden könnte auch ein hübsches Bild oder ein DIY-Bilderrahmen mit Herbstblättern hängen… Informiere dich vorab bei deiner Hausverwaltung, ob sowas klargeht, und bringe mehr Schönheit in dein Haus. Das wird deinen Nachbar*innen gleich auffallen und die positive Reaktion lässt nicht auf sich warten. 🙂

7. Teilen

Wir von Hier Sticker bringen mehr Farbe in deine Nachbarschaft. © Wir von Hier

Teilen ist sehr wichtig, um nachhaltiger und weniger konsumorientiert zu leben. Manche Sachen braucht man nicht unbedingt selbst zu kaufen, wenn man sie vielleicht nur einmal oder selten braucht. Ob ein Akku-Bohrschrauber, ein Raclette-Gerät, eine Leiter oder ein Kinderstuhl für den Besuch mit Kindern, jemand aus deinem Haus oder aus der näheren Umgebung wird solche Sachen ganz bestimmt  haben. Mit unseren Stickern teilst du deinen Nachbarn via „Briefkasten-Kommunikation“ mit, ob du Werkzeuge teilst oder gern bei anderen Nachbarschaftsangelegenheiten aushelfen kannst. Das Set mit kostenlosen Wir von Hier Stickern gibt es hier zu bestellen.


Wie gut kommst du mit deinen Jahresvorsätzen für gute Nachbarschaft voran? Berichte über deine Erfolge auf wirvonhier.de oder kommentiere unter diesem Blog-Beitrag. Willst du eine Geschichte darüber mit uns teilen? Schreib’ doch an content@wirvonhier.de, wir freuen uns!

Werde Teil deiner Nachbarschaft auf Wir von Hier.