Tipps

Kochabend mit den Nachbarn

Kochen ist eine Kunst, ein Talent und ein Genuss. Das kulinarische Wissen zu teilen – zum Beispiel bei einem Kochabend mit Freunden – macht nicht nur Spaß, sondern schafft auch besondere Beziehungen und Verbundenheit. Es heißt nicht umsonst: „Liebe geht durch den Magen“. Und wenn man das gemeinsam Gekochte auch noch zusammen an einem Tisch beim Kochabend vernascht, wird Essen zu einer wahren Freude! Warum dann nicht mal mit deinen Nachbar*innen gemeinsam kochen?

Das Essen sowie die Art und Weise, wie man kocht oder würzt, verrät mehr über eine Person, als auf den ersten Löffel zu schmecken ist. Um Nachbar*innen, ihre Persönlichkeit und kulturelle Hintergründe näher kennenzulernen und zu verstehen, ist ein gemeinschaftlicher Kochabend genau das Richtige. Wie einfach es sein kann, sich über den Tellerrand hinaus kennenzulernen, zeigen wir in diesem Artikel.

Bist du gut vorbereitet auf einen Kochabend? © Wir von Hier

1. Kochabend ankündigen und Nachbar*innen einladen

Erstelle eine Wir von Hier Veranstaltung für deinen Kochabend und mach’ einen Vorschlag für Gerichte, die du gemeinsam mit deinen Nachbar*innen zubereiten kannst. Informiere deine Nachbar*innen darüber, was geplant ist, wie du dir den Ablauf des Abends vorstellst und was zu beachten ist.

2. Nutz‘ die Beitragsfunktion für Austausch

Ob es ein Buffet mit mehreren Gerichten wird, ein 3-Gänge-Menü oder ein One Pot, die Menüauswahl ist eurer Kreativität überlassen. Hast du interessierte Nachbar*innen gefunden, kannst du sie zum Mitmachen motivieren. Teilt die Aufgaben für den Kochabend doch einfach untereinander auf! Ob Einkaufen oder Schnippeln, Tisch decken oder Geschirr abwaschen – es gibt für jede*n etwas zu tun.

Über die Beitragsfunktion für dein Event kannst du dich mit den Teilnehmer*innen anschließend sarüber austauschen, was gekocht werden soll und wer welche Aufgaben übernimmt.

Raclette zum Kochabend

Raclette zum Kochabend? © Wir von Hier

3. Der geeignete Ort

Eine gute Voraussetzung ist natürlich, eine geräumige Küche zu haben. Aber auch wenn deine Küche nicht groß genug ist, wird sich schon eine Lösung finden. Wie wäre es denn, wenn jede*r etwas vorbereitet und man dann gemeinsam isst? Oder doch zu faul zum Kochen? Dann kannst du natürlich auch zusammen mit deinen Nachbar*innen in ein lokales Café oder Restaurant gehen, aber der Kochabend bleibt ganz klar unser Favorit.

Solltest du Hilfe bei der Organisation brauchen, freuen wir uns, dir zu helfen! Du erreichst uns am besten per Mail an content@wirvonhier.de.


Einen Kochabend mit Nachbar*innen auf Wir von Hier organisieren.